Gute Fußballplätze im Moor?

 

Stimmt, das gibt es. So in Karlshuld im nahegelegenen Donaumoor. Doch sollte man bei dem Vergleich mal in die Tiefe des Moores schauen. In Karlshuld war das Moor nur 140 cm tief. Davon wurden 70 cm abgebaggert und mit einer Schüttung ersetzt. Darunter liegen absolut horizontal Geröll und Lehm. Ein perfekter Untergrund für einen Sportplatz!

 

In Nassenfels will man auf einem ca. 8 Meter extrem nassen Moor über einem unregelmäßigem Untergrund bauen. Das Setzverhalten ist unberechenbar. Das Baugrundgutachten analysiert nur einen kleinen Bereich am Nordrand der Fläche, wo das Gebäude hinkommen soll. Für die Fläche unter den Spielplätzen existiert kein Fachgutachten. Man müsse hier den "Fachleuten" vertrauen. Wer sind diese "Fachleute"? Die Anbieter, die hier einen Fußballplatz verkaufen möchten? Diese können auch nicht wissen, was darunter liegt und wie sich der Untergrund verhält.

 

Moor ist nicht gleich Moor.

Oder: man kann Äpfel nicht mit Birnen vergleichen.

Gratis-Website mit Webador erstellen